Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

das ende der traum.

ich hab gehoert, dass der Weld nicht so Gross ist, und dass die Menschen auch nicht danz verschiden sind, aber doch bissen, sugar bei den sprache,,,

ich hatte damals das Gefuehl,dass ich bissen mehr fuer mich brauche, dass ich nicht in die normaler gefengnes fuer immer wohnen ,moechte, ja sicher hatte ich dass gefuehl dass ich mein Leben verpasst, dass sie weiter geht und dass end was ich schon worum es geht.

ich war bei der sistemar und der wart nich fuer mich. es lang aus, dass ich keiner runger mehr habe, dass ich nicht in der kalt Strasse schlafen muss, es schon lang aus dass die  Boese guten familien als sklaver benuzte haben...

manschen glaube es nicht, und fragt immer noch, wie ich es geschafe habe, naja vielleicht weil ich die guten entschaldung bei die situacion gehabt habe oder einfach Glueck...

aber da gibt noch was...

mein Herz fuehl sich so einsammen, so alein, manchmal denke ich mir, das ist nur sehnescht an mein Familie, aber ganz ploeztlich denke ich mir: welscher???  oder vielleicht ich vermiss wer ganz in der naehrer war und jetzt ganz weit weg ist... ja das ist, ich was, was ich moechte, ich muss es tun, einfach so, es kann eine Grosse vehrler sei, oder einfach was ich immer wollte... dann muss ich nach Deutschland...

Merda, in mein ganze Leben hab ich gelehrnte, dass man nicht immer Grosses Traumen haben dorfen,,, und irgendwie war mein Traumen nicht gross genug fuer eine nachplaene ich habe einfach als supper geplane aber nur bist Deustland, und schon wenn ich auch Frankfurt-flughafen bin, dachte ich mir  "Oh GOTT und Jetzt was mache ich?"

27.4.08 01:47

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen